26 Februar 2012

Wetter

.
Gestern war es den ganzen Tag bedeckt. Nachts lag die Temperatur bei 13, Tags  bei 22 °C. Es war windstill. Heute Nacht gab es einen sternenklaren Himmel mit 10°C. Vormittags war es sonnig mit leichter Bewölkung und einem Temperaturmaximum von 25°C, dann kamen dunkle Wolken aus Nord-West und es regnete so viel, dass der Boden vom Regenmesser gerade bedeckt war. Die Sonne geht um 7:40h auf, sprich, da kommt sie über den Horizont, und um 19:20h unter. Es ist also in etwa ein 12 h Tag.

Jetzt ist es draussen wieder sternenklar und man kann das Dreieck von Jupiter, Mond und Venus gut sehen.


Bischen verwackelt aber oben Jupiter, in der Mitte Mond und unten Venus.
.

24 Februar 2012

Wetter

.
Hier ist ja eigentlich jetzt auch Winter und Regenzeit und Februar und März sind normal die kühlsten Monate. Dieser Winter war aber ganz offenbar sehr trocken, denn es ist noch nirgends richtig grün und das Unkraut ist noch gar nicht gewachsen.
Am Mittwoch war es hier bedeckt mit Nachts 13 und Tags 18 °C. Am Donnerstag ging es morgens mit Sonne los, dann war es am Vormittag bedeckt, am Nachmittag sonnig mit Wind und Temperaturen Nachts 11 und Tags 19°C.
Heute war es bis jetzt den ganzen Tag sonnig mit leichter Bewölkung und ohne Wind, Nachts 13 und Tags 19°C.

Solange die Sonne scheint, ist es draussen angenehm warm.
.

23 Februar 2012

TÜV (ITV) jetzt mit Bildern

.
Für heute morgen hatte ich mir online einen TÜV (Technischer Überwachungsverein) Termin auf La Palma geben lassen (in Spanien ITV, siehe anderen Post, in Deutschland TÜV, beide überwachen die Funktionsfähigkeit von Fahrzeugen). Das Auto wäre zwar erst im Juni fällig gewesen, aber wer hätte da Zeit gehabt. Das Verfahren habe ich hier ausführlich geschildert, so dass jetzt nur noch die Bilder nachgeliefert werden. Einige sind zu dunkel geworden, da ich beim Fotografieren nicht auf den hellen Hintergrund bei der Beleuchtung geachtet habe.


Diese Strasse ist vom TÜV aus hochfotografiert. Anders als in Google Maps angezeigt, biegt man direkt von der Hauptstrasse an der alten Tabakfabrik in das Gewerbegebiet,Frapa (Bäderzubehör) ist ausgeschildert, und fährt nur gerade aus und fast am Ende erscheint dann (hier rechts im Bild) die Mauer um den TÜV.


Dann biegt man hier links in den Hof des ITV ein und parkt sein Auto rechts vor den Palmen oder links.


Links sind die Gebäude und man sieht die geparkten Wagen.


Das ist der Eingang zum Büro (Oficina).


Das Schild hängt links neben dem Eingang an der Wand.


Im Büro: rechts der Mensch mit den Leuchtstreifen ist ein Polizist. Vorne sieht man den Abfertigungstresen. Links hinter dem Schrank sind 3 Stühle und eine Bank. An dem Tischchen rechts bekommt man am Ende seine Papiere. In dem Raum stehen und sitzen sowohl Leute, die ihr Auto durch den TÜV bringen wollen, als auch solche, die auf ihre fertigen Papiere warten.


Das ist die andere Seite des Büros. Rechts die offene Eingangstür und am Ende die Toiletten.


Nachdem man seine  Papiere, und den Terminzettel abgegeben und seinen Obolus (für mein Auto: Turismo, Benziner 35,28€. Was es ist, findet man in seinen Autounterlagen) bezahlt hat, bekommt man die sog. Fahrerlaubnis, die Quittung und ein Blatt für die Inspektion zurück und gesagt, in welcher Bahn man sich anzustellen hat. Hier im Bild steht mein weisses Autochen ganz rechts hinter 5 anderen auf Bahn 1. Bahn 2 war für LKW, Busse, Vans und ähnliches.


Die Autos vor mir auf Bahn 1. Rechts sieht man einen offenen LKW  auf Bahn 2. Als ich dran war, sagte ich dem Inspekteur gleich, dass ich kein Spanisch verstünde, woraufhin er in mein Autos stieg und ich entlassen war. Es war dergleiche wie beim letzten Mal und ich habe auch nicht ein Wort verstanden. Da dieses Mal einige Autos vor mir waren, konnte ich die Prozedur beobachten. Die Abgasuntersuchung fand nur mit Sonde in den Auspuff statt, d.h. die Autoabgase gelangten direkt in die Umwelt und die Inspekteure stehen quasi den ganzen Tag in diesem Dampf.


Hier kommt das Auto dann nach den übichen Stationen: Licht, Abgas, Bremsen wieder heraus.
Ich nahm meines in Empfang, fuhr es auf einen Parkplatz, ging ins Büro, um auf meine Papiere zu warten.
Dort wird man mit den letzten 3 Ziffern seines Wagens aufgerufen. Wenn da keiner reagiert, wird noch die Automarke mit ausgerufen.

Ergebnis von heute:

Ich habe die begehrte Marke. Ein weiters Jahr TÜV.
Bei dem alten Auto keine Selbstverständlichkeit. Ich hatte mit Mängeln und Werkstatttermin gerechnet.

Ergänzung ein Jahr später. Wenn man die Tüv.Plakette nicht bekommt, hat man 10 Tage Zeit, den Mangel reparieren zu lassen und ohne ein zweites Mal zu bezahlen, erneut vorzuführen. Im Jahr 2013 haben sie das Loch in der Rücklichtabdeckung, das 2012 kein Problem war, bemängelt. Nachdem das repariert war, fuhr ich 3 Tage später wieder vor ohne neuen Termin und wurde der Bahn 3 , auf der nichts los war, zugeteilt und war nach einer knappen  Viertelstunde mit neuer Plakette und Papieren entlassen.
.

21 Februar 2012

Am Tag danach

.
Gestern, am Rosenmontag, war hier auf der Insel "Día de Los Indianos", die hiesige Form von Karneval. Die Bilder und Geschichten dazu sind überall zu finden. Heute war der Tag danach. Im Hafen lagen 3 Kreuzfahrtschiffe, deren Insassen die Stadt bevölkerten. Dort trafen sie auf fleissige Putzteams und ansonsten geschlossene Läden. Selbst die Bars, bei denen man sonst draussen sitzen und z. B. frühstücken kann, waren geschlossen.


Blick auf die O´ Daly, eine der Hauptstrassen parallel zum Atlantik. Alles weiss von Babypuder, mit dem hier zum Karneval sehr grosszügig umgegangen wird. Es verteilt sich nicht nur auf der Strasse und an den Häusern sondern auch über alle Teilnehmer. Die Strasse ist weiss und sehr glatt.


Hier rückt eine der vielen Putzkolonnen an. Wasserwagen vorneweg.


Männer mit Wasserschlauch hinterher.

Hier bekommt man eine Ahnung von den Massen Polvo.


Rechts im Bild, ganz in weiss gekleidet, ein übrig gebliebener Karnevalist. Davon gab es in der Stadt und nachher auch im Bus noch einige.


Die zweite Putztruppe: das Maschinchen bürstete und las den zusammengekehrten Dreck auf.


Nachdem die beiden Putztrupps durch waren, öffneten dann einige Läden

.
Eine Zigarre zu viel.


Auf den Bürgersteigen der Ave. Maritima wurden die Reste händisch gekehrt. Rechts unter den Baum- und Strauchreihen, die Bürgersteig und Strasse trennen, lagen auch noch Berge.


Die Ave. Maritima war für den motorisierten Verkehr gesperrt. Die Bagger, die mit ihren Frontladern den Müll zusammenschoben und in die Container füllten, konnte ich nicht fotografieren, da ich realisierte, dass mein Bus irgendwo anders langfahren würde. Es hiess also, sich sputen, um ihn noch an der einzig sicheren Haltestelle zu erwischen.




Ein Container und einige Reste  aus der Nähe. Selbst die gereinigten Strassen sind vom Pulver noch glatt. Es ist ein ordentlicher Regenguss nötig, bis alles wieder normal aussieht und vermutlich auch duftet. Die ganze Strasse stank wie ein Pissoir. Hintergrund dafür war, dass die übliche Erleichterung ins Meer durch den Strandbau gesperrt war.
.

07 Februar 2012

Platano de Canarias auf der Fruit Logistica 2012

.
Werbung für Kanarische Bananen auf der grösten Obsthandelsmesse in Deutschland. Die Fruit Logistica 2012 findet vom 8. bis 10. Februar in Berlin statt und Kanarische Bananen sind vertreten.

http://www.fruitlogistica.de/



Hier ist die Homepage der kanarischen Bananen auf deutsch mit einer pdf, in welchen Geschäften  kanarische Bananen zur Zeit verfügbar sind. Gehandelt werden sie von Karstadt und Kaufhof aber nur in den grossen Städten.
.

02 Februar 2012

Bauernregel fürs Wetter

 .
Von meinem Abreisskalender:

"In Hornung (Februar) Schnee und Eis, macht den Sommer heiß."
.

Maria Lichtmess/ Groundhogday

 .
Hier sind die links zu allen Posts, die ich darüber verfasst habe.

Das war der Text vom letzten Jahr:

" "Wenn´s an Lichtmess stürmt und schneit, ist der Frühling nicht mehr weit. Ist es aber klar und hell, kommt der Lenz wohl nicht so schnell."

Nun warten wir ab, wie das Wetter am 2. Februar am jeweiligen Ort wird. Im Moment sieht es nach Inversionswetterlage mit Hochnebel, Kälte und ohne Sonne aus. Es sind nur wenige Schneeflocken angekündigt.

Vielleicht können wir daraus schliessen, dass es ein ganz normaler Frühling wird ab März mit den für März üblichen 7 Sonnentagen."

Die Realität 2011 waren ein warmer und trockener April und Mai  und ein verregneter und kalter Sommer in Deutschland, gefolgt von einem warmen und sonnigen Herbst bis nahezu Ende November.

Auf La Palma war es ein für die Insel eher kühler Sommer mit einigen Regenereignissen und keinem Calima, gefolgt von einem eher trockenen Winter.


Heute in Mitteleuropa bzw. hier: nahezu wie im letzten Jahr: hochneblig, kalte Ostwetterlage, leichter Schneepuder überall. Auch tagsüber Minustemperaturen und eben blinzelt die Sonne aber nicht so richtig. Mal sehen, ob 2012 genauso wird, wie 2011.