16 Juli 2018

Cherimoya ( Annona cherimola), gekauft

Ein neues Pflanzenportrait, dieses Mal von Cherimoya, die ich sowohl aus Samen gezogen als auch eine gekauft habe. Die früchte werden hier auf der Insel über Winter verkauft und sind sehr lecker.
Alle Infos zur Pflanzenart oben unter dem Link zu Wikipedia. Hier folgt jetzt die Dokumentation der gekauften Pflanze.

21. 08. 2014

 Auf dem Rastro in Santa Cruz bei einer Gärtnerin gekauft, die die sicher auch nur aus dem Samen gezogen hat. Aber es fehlt die Information, wie alt diese Pflanze ist. Ich habe sie nach vorne auf die Terrasse 2 an die Bewässerung gepflanzt.

13. 05. 2015
Sie ist ein bischen gewachsen

24. 12. 2015
 Im Jahr 2015 hat sei einen ordentlichen Schub gemacht.

13. 11. 2016

In einem weiteren Jahr schon ordentlich gewachsen.

03. 09. 2017
 Und inzwischen auch stärker verzweigt.

22. 03. 2018
 Man sieht, dass sie über Winter früher oder später das Laub abwirft. Wobei Wikipedia sagt, das Laub würde vor der Blüte abgeworfen. Das stimmt hier auf jeden Fall.

03. 06. 2018
 Nicht ganz voll belaubt. Es gab aber im Frühjahr auch ungewöhnlich starke Stürme, die keiner Pflanze richtig gut bekommen sind.

Ende Mai bildete sich dann die erste Knospe und kurz darauf gab es noch eine zweite.
 So sehen die Knospen im geschlossenen Zustand aus. Unten ist die erste, oben die zweite.
26. 05. 2018

03. 06. 2018
 Die geöffnete Blüte von der Seite.

03. 06. 2018
 Die geöffnete Blüte von vorne.

04. 06. 2018
Einen Tag später waren die Kronblätter abgefallen.

  Es haben sich aus beiden Blüten keine Früchte gebildet. Die Blütenstummel fielen ab. Die Blüte ist vorweiblich, d.h. die Narben sind zuerst reif und der Pollen reift später. Dadurch wird Selbstbefruchtung verhindert. Da aber ohne Hilfe die befruchtung durch Insekten wohl schon immer mau ist, gab es sowohl 1940 als auch 1970 Versuche mit künstlicher Bestäbung von Hand, die erfolgreich im Hinblick auf die Befruchtungsrate waren. Hier auf der Insel dürften die Landwirte vermutlich nicht in ihren Cherimoyaanlagen herumlaufen und von hand bestäuben und da es je nach Jahr immer Früchte zu kaufen gibt, müsste die Insektenbestäubung hier funktionieren.
Jetzt warten wir auf das kommende Jahr und hoffentlich neue Blüten und vielleicht auch eine erste Frucht.

07 Juli 2018

Wetter im Juni in Bildern

Das Wetter in Bildern.
3. Juni (Efemerides Meteorologicas Canarias)



 Von der Bewölkung her quasi wie in den Vormonaten und auch den grössten Teil des Juni. Die Tiefdruckgebiete liefern Wolken.


12. 6. 2018

12. 6. 2018

 Die Wolken hingen niedrig und hinterliessen etwas Regen.

20. 6. 2018 (Efemerides Meteorologicas Canarias)

22. 6. 2018 (Efemerides Meteorologicas Canarias)

23. 6. 2018
 Morgens vor Sonnenaufgang und man ahnt am Licht und der geringen Bewölkung, dass jetzt Sommerwetter kommt.

29. 6. 2018
Wieder kurz vor Sonnenaufgang und so sollte ein Sommertag beginnen.

05 Juli 2018

Wetter im Juni

Das Wetter im Juni war gekennzeichnet dadurch, dass es zu Beginn an einzelnen Tagen aussah, als ob es Sommer werden wollte, an vielen Tagen aber eher bedeckt und kühl war und erst ab Johanni begann das, was eigentlich Inselsommer ist, aber untypisch. Normal ist Inselsommer, wenn ein stabiles Hoch über den Azoren liegt. Jetzt lag aber ein relativ stabiles Tief über den Azoren, was bedeutete, dass nahezu jeden Tag dunkelgraue Wolken von Westen gezogen kamen, aber keinen Regen hinterliessen, eher ab und an etwas schwüles Wetter.

Die Temperaturen zeigen, dass bis auf die letzte Monatswoche die Nachttemperaturen nur knapp über 16 Grad lagen und auch bei den Maxima ist zu erkennen, dass diese erst gegen Ende ansteigen auf über 25 Grad.

Die relative Luftfeuchte bietet ein vergleichbares Bild.

Es fiel sogar etwas Niederschlag, der so verteilt war, dass es reichte einmal pro Woche die Bäume und Sträucher zu bewässern, auch da bei den relativ niedrigen Temperaturen wenig Wasser verbraucht wurde.


Der langjährige Vergleich zeigt etwas höhere Niederschläge und etwas niedrigere Temperaturen. Beim Minimum tut sich allerdings nicht viel. Hier sind aber nur die Extremwerte dargestellt und nicht das Mittel.


07 Juni 2018

Wetter im Mai in Bildern

Jetzt noch ein paar Bilder zu dem Wetter des doch winterlichen Mai.
7. 5. 2018
 So war die Wettervorhersage fast täglich und es war in der Regel morgens bedeckt und dann an manchen Tagen ab Mittags oder nur über Mittag sonnig und höchstens mal Niesel
14. 5. 2018
 So sah der Himmel fast jeden Morgen aus.
18. 5. 2018
 Und da hatte es doch zur Abwechslung etwas gründlicher geregnet.
23. 5. 2018 (Efemerides Meteorologicas Canarias)
 Diese Wetterlage mit den Tiefs, die nördlich über die Kanaren hinweg und dann über Festlandsspanien zogen, hing das winterliche Wetter auch in Festlandsspanien im Mai zusammen.
24. 5. 2018
Und gegen Monatsende auch nach dem Vollmond konnte man ahnen, dass das Wetter sich  jetzt langsam Richtung Sommer verändert.

Heute bzw diese Woche (Juni) ist Sommerwetter mit dem Hoch über den Azoren, den damit zusammenhängenden Alisios und dem, was hier eignetlich normales Inselwetter ist.

Der Vorteil eines feuchten Frühlings und kühlen April und Mai liegt darin, dass man noch Dinge im Freiland kultivieren kann wie Radies, Bohnen, Möhren und Salat, ohne das die Eidechsen alles wegfuttern und der Rest von den Raupen des Kohlweisslings gefuttert wird. Der Garten wird jetzt allmählich leer und für die Herbstaussaaten vorbereitet bis auf die Kulturen, die länger brauchen wie Februarporrée, Gemüsezwiebeln, der ewige Fenchel, der nun schon im 3. oder 4. Jahr beerntet werden kann und immer nochmal satzweise Tomaten und Zucchini. Der restliche Anbau ist wieder in die Balkonkästen verlegt.

06 Juni 2018

Wetter im Mai

Der Mai war insgesamt kühl und wenig sonnig aber auch nicht besonders regenreich. Ich hatte schon begonnen, einen täglichen Wetterbericht zu schreiben, da sich die Art des Monats aber tatsächlich an den Zahlen der Wetterstation spiegelt, kann ich das wieder einstellen.
 Niederschlag insgesamt etwas über 18 mm und ziemlich gleichmässig verteilt. Der eine Regenbehälter wurde so immer auf Stand gehalten. Es musste auch wenig gewässert werden, da bei dem Wetter wenig verbraucht wurde.
 Die Maximalen Tagestemperaturen in der Regel unter 25 Grad und die Minima in der Nacht um 15 Grad, also jeden Tag etwa 10 Grad Temperaturdifferenz, gleichmässig kühl.
 Bei der Luftfeuchte sieht es nicht anders aus, nachts hoch, tags eher niedrig.

An den Extremwerten im Vergleich der Jahre für den Monat Mai (jeweils der höchste und der niedrigste Wert des Monats und die Niederschlagssumme) ist zu sehen, dass er dieses Jahr relativ feuchter war als vorher. Bei den Minima gibt es kaum Unterschiede, bei den Maxima wurden in den vorherigen jahren immer Maxima an die 30 Grad erreicht, in diesem Jahr nur 23.

Daraufhin habe ich mir die Mittelwerte von Maxima und Minima und die Temperaturmittel der letzten Jahre nochmal angesehen. (Bildung der Werte: Maxima: jeden Tag das Maximum und diese über den Monat gemittelt, Minima identisch, Mittelwert: der ganze normale Mittelwert aller Temperaturen des Monats.
Bei den Tagesmittelwerten und daraus Monatsmittelwerten egalisieren sich die Unterschiede: 2015 (20,68), 2016 (18,86), 2017 (20,61), 2018 (18). 2016 und 2018 gab es etwa identischen Niederschlag, in den anderen Jahren deutlich weniger.

Mittelwerte der Maxima: 2015 (26), 2016 (24), 2017 (26), 2018 (23)
Mittelwerte der Minima:  2015 (16), 2016 (15), 2017 (16), 2018 (15)
Auch da ist zu sehen, dass es bei den Mindesttemperaturen wenig Unterschied zwischen den Jahren gab aber der Mai 2015 und 2017 deutlich wärmer waren als in den anderen beiden Jahren.

Efemérides Meteorológicas Canarias
 Hier kommt noch quasi die offizielle Bestätigung von der AEMET, dass der Mai 2018 der kälteste mai der Kanaren seit Beginn der 90 er Jahre des letzten Jahrhunderts war. 1,2 Grad kälter als der letzjährige Mai.

19 Mai 2018

Frohe Pfingsttage







08 Mai 2018

Wetter in Bildern



Jetzt noch ein paar Bilder zum Wetter.


6. 4. 2018


7. 4. 2018
Die Abbildung zeigt erwarteten Wind für die anstehende Woche. Starken Wind gab es aber schon am 7. April.

7. 4. 2018
 Morgens vor Sonnenaufgang mit bewölktem Himmel.

19. 4. 2018
 Die Front sorgte für instabiles Wetter mit etwas Regen

23. 4. 2018(Efemerides Meteorologicas Canarias)
Noch ein Tiefdruckgebiet allerdings ohne viel Regen.