19 Mai 2018

Frohe Pfingsttage







08 Mai 2018

Wetter in Bildern



Jetzt noch ein paar Bilder zum Wetter.


6. 4. 2018


7. 4. 2018
Die Abbildung zeigt erwarteten Wind für die anstehende Woche. Starken Wind gab es aber schon am 7. April.

7. 4. 2018
 Morgens vor Sonnenaufgang mit bewölktem Himmel.

19. 4. 2018
 Die Front sorgte für instabiles Wetter mit etwas Regen

23. 4. 2018(Efemerides Meteorologicas Canarias)
Noch ein Tiefdruckgebiet allerdings ohne viel Regen.

06 Mai 2018

Meteorströme im April

Im April gibt es nur einen nennenswerten Schnuppenstrom die Eta-Aquariden.
In diesem Jahr findet der Höhepunkt in der Nacht vom 7. auf den 8. Mai statt um 21 Uhre MESZ, hier also eine Std. früher, d.h. hier ist es dann noch hell und es dürfte nichts zu sehen sein. Das Maximum der Schnuppenrate wird auch nur mit 28 angegeben. Das ist ziemlich niedrig.

04 Mai 2018

Wetter im April

Das Wetter im April war durchwachsen und eigentlich für die Jahreszeit zu kühl. Es war geprägt von Wind, Bewölkung und niedrigen Nachttemperaturen.

 Die Nachttemperaturen (Minimum) meist unter 15 Grad. Die Maxima am Tag nur selten über 25 Grad und wenn mal 25 oder darüber dann nur kurz.
 Die relative Feuchte nicht sooo hoch, was b ewirkte, dass bei dem Wind die Luft noch kühler erschien als das Thermometer anzeigte.


 Niederschlag war mit nur 26 mm sehr niedrig.

Im Vergleich der Jahre war der April 2018 fast so kühl und trocken wie 2015.

Im Garten: Die japanischen Mispeln sind durch, der Brokkoli macht nur noch winzige Knospen, der Salat im Freiland schosst,  der Weizen reift ab, es gibt immer mal Tomaten und nur wenig Zucchini, dafür gibt es noch Gemüsezwiebeln und Porree. Die hiesigen Buschbohnen sind mehrfach blühend und wachsen in dem einen Beet jetzt nach oben und liefern immer noch Bohnen. Es lohnt sich im kommenden Winter je nach Niederschlag die Beet wieder bunt zu besäen und bepflanzen.

03 Mai 2018

Maulbeere Nr. 3

Die dritte Maulbeere wurde im November 2017 gekauft und nach hinten gepflanzt in einen im Sommer fertig gestellten Bereich, in den Wasser aus einem Kanal fliesst, wenn aus der Steinmauer oben am Garten zu viel Wasser austritt
(Kanalisation des Wasserflusses bei viel Regen). Die Hypothese ist: da fällt mehr Wasser an als an den anderen Stellen im garten, unter den Steinen kann es gespeichert werden und die Maulbeere müsste besser wachsen als die anderen.

22. 4. 2018
Sie hat Blätter getrieben wie Nr. 1 und schon Blüten.