24 März 2017

Kardamom

Grüner Kardamom mit den Kaffeebohnen zusammen gemahlen, geben dem Kaffee eine besondere Note und lassen ihn verdaulicher werden. Kardamompulver zu Schwarztee ebenso.
Das war der Grund, den Kardamom einmal hier anzubauen.
Ich kaufte die Pflanzen und pflanzte sie an verschiedene Stellen im Garten. Jetzt steht er nur noch an einer Stelle schattig mit viel Wasser und Dünger.
Heute morgen, ich trau meinen Augen nicht, hat er tatsächlich eine Blüte.
Ob es  grüner Kardamom  ist, darf bezweifelt werden, da dessen Blüten unten an einem niederliegenden Trieb, der am Rhizom entspringt gebildet werden sollen und die Blüten auch rote Adern haben(Wikipedia.)
Zur endgültigen Bestimmung bleibt jetzt die Samenbildugn abzuwarten.


Die Pflanze im Garten

Eine Blütenstandsknospe

Der Blütenstand
Eine geöffnete Blüte

06 März 2017

Februarwetter im Vergleich

Hier kommt jetzt ein schon dreijähriger Vergleich der Extremwerte des Februar.

Es ist immer wieder erstaunlich, dass die Unterschiede zwischen den gleichen Monaten verschiedener Jahre sowohl in den Mittelwerten als auch in den Extremwerten verhältnismässig gering sind. Die Niederschlagsmenge ist sehr ähnlich, die Mindestwerte liegen auch dicht beieinander, bei den Maximalwerten ragt 2017 mit 27 Grad etwas heraus.
Die Temperaturmittelwerte sind von 2015 über 16 bis 17 mit 22,22,23 im Maximum, 16,17,17 im Mittel und 14,14,14 im Minimum auch nahezu gleich.

Und dabei hatte ich die Februare ab 2014 als ausgesprochen kalt in Erinnerung.
15. 2. 2017
Und dann gibt es Tage, an denen wacht man morgens auf, guckt nach draussen, es ist bedeckt, nass und man sitzt quasi in einer Wolke.

03 März 2017

Wetter im Februar

Das Wetter im Februar war gekennzeichnet durch sogenannte instabile Wetterlagen, d.h. nicht Fisch nicht Fleisch, entweder Nord-Ost Passat, oder Calima oder Sturm.

 Niederschlag war so ausreichend, dass die Wasserbehälter wieder alle halbvoll sind. Insgesamt gab es 89 mm Niederschlag immer schön verteilt der Regen meistens nachts oder morgens und meist am Wochenende. Vollständig verregenete Tage gab es nie.
Die Temperaturen waren einigemassen gleichmässig bis auf den Calima Ausrutscher Mitte des Monats. Nachts unter 15 Grad, was schon recht frisch ist, tags meist noch um die 20 Grad, was für Februar warm ist. Unter 10 Grad wurde es nachts nie.

Die relative Luftfeuchte wie üblich gegenläufig zur Temperatur.

 Im Garten musste fast nichts gewässert werden. Auch die Bewässerung war die meiste Zeit abgeschaltet. Es gibt eine Salatschwemme. Tomaten gibt es kontinuierlich. Den Dreh habe ich im Moment wohl raus. Ansonsten gibt es immer mal Bohnen, Auberginen, Porree und die ersten Früchte. Es können immer schon Mispeln gegessen werden und vereinzelt werden auch Erdbeeren reif.

27 Februar 2017

Karneval in Santa Cruz

Rosenmontag in Deutschland, Dia de Los Indianos in Santa Cruz

Am Vormittag sind die Geschäfte noch offen. Es sollen zum üblichen Trubel noch 3 Kreuzfahrer im Hafen anlegen. Am Dienstag ist die ganze Stadt dann weiss gepudert. Alle Geschäfte sind geschlossen. Die Reinigung und Müllabfuhr sind aktiv.


09 Februar 2017

Halbschattenfinsterniss

In der Nacht vom 10. auf den 11. Februar gibt es eine Halbschatten Mondfinsternis.
Bei klarem Himmel beginnt die Sichtbarkeit um halb 1 MEZ, erreicht die  Mitte der Finsternis um 1:45 MEZ und wird beendet um 3 Uhr.

Die Zeiten für La Palma sind jeweils eine Stunde früher.

 Quelle der Abbildung und ausführliche Informationen bei folgendem Link.

Allen einen wolkenfreien Himmel.

05 Februar 2017

Wetter Januar

Das Wetter im Januar mit Bildern und dem Jahresvergleich in Eins.

 Niederschlag mit 11 mm so wenig, wie schon lange nicht. Fast alle Regenbehälter sind leer und der immer nieselig angekündigte Niederschlag fällt mindestens nicht  in meiner Zone.
 Bei den Temperaturen lag das Maximum bei 27 Grad. Die niedrigste Temperatur lag bei 13 Grad.



 Die relative Luftfeuchte war wie üblich gegenläufig zur Temperatur.

(El tiempo en Canarias)
Am 10. Januar ein Bild einer typischen Wolkenformation nördlich der Inseln. Die Inseln frei geblasen vom Nord- Ost- Passat oder auch alisios, wie sie hier heissen.

(El tiempo en Canarias)
 Am 16. Januar das klassische Bild eines beginnenden Calima mit dem Sand von der Sahara. Der Januar war insgesamt geprägt davon, dass überwiegend eine sog. instabile Wetterlage herrschte, d.h. nicht Fisch noch Fleisch, was zu Trockenheit führt mit je nach Wind mehr oder weniger Wolken bzw. Sonne.
Im Moment hat sich an der Wetterlage noch nichts geändert.

Im mehrjährigen Vergleich sieht man, dass die Niederschlagsmenge in den letzten 3 Januaren kontinuierlich abgenommen, die Maximal- und Minimaltemperaturen zugenommen haben.

02 Februar 2017

Maria Lichtmess, Groundhogday

Heute der 2. Februar ist in Deutschland und anderen Ländern ein sog. Lostag, für den es eine Bauernregel gibt.

"Wenn´s an Lichtmess stürmt und schneit, ist der Frühling nicht mehr weit. Ist es aber klar und hell, kommt der Lenz wohl nicht so schnell."

Jetzt habe ich die Möglichkeit, einmal zu sehen, ob es einen Bezug zum Wetter des 2. Februar und dem des kommenden Frühlings und Sommers gibt.

Heute war es fast den ganzen Tag windstill. Es war trocken. Morgens begann es frisch um die 14 Grad und sonnig. Im Laufe des Vormittags kamen dunkle Wolken von Westen über die Cumbre. Über Mittag bis gegen 4 war es nahezu vollständig bedeckt. Dann verzogen sich die Wolken und es wurde wieder sonnig. Die Höchsttemperatur lag so um die 24 Grad. Windlüftchen kamen immer mal aus wechselnden Richtungen. Die Sonne stach am Vormittag, so als ob es Gewitter geben wollte.